Koffer Packen für die Weltreise

4 Tipps, die du beim Packen für deine Weltreise beachten solltest

Du willst auf eine Weltreise gehen und hast keine Ahnung was du dafür in deinen Koffer packen solltest? Perfekt, in diesem Artikel möchte ich dir weiterhelfen!

Eine Sache muss ich dabei gleich vorausschicken: Die richtige Packliste für eine Weltreise gibt es meiner Meinung nach nicht. Dafür sind solche Trips in der Regel zu unterschiedlich. Wer einen Städtetrip durch die USA macht, braucht ganz andere Dinge, als jemand der mit dem Rucksack durch Südamerika tourt.

Manche Tipps gelten aber für jede Weltreise und die wichtigsten davon erfährst du jetzt:

Tipp #1: Packe so wenig wie möglich

Wer sich auf eine Weltreise begibt, wird häufig von Stadt zu Stadt reisen und dadurch viel auf Achse sein. Aus diesem Grund gilt: Unbedingt so wenig wie möglich mit auf die Reise nehmen!

Hier kannst du dir am besten helfen, indem du auf Qualität statt auf Quantität setzt. Ein gutes, bequemes Paar Schuhe, welches den ganzen Tag über getragen werden kann, ist deutlich praktischer, als eine ganze Garnitur, die aufgrund der Belastung häufig gewechselt werden muss.

Zudem empfiehlt sich das Packen von Multifunktionskleidung: Eine einzelne Jacke, die gegen Regen schützt und den Wind abwehrt, welche aber gleichzeitig bei höheren Temperaturen gut lüftet, ist deutlich sinnvoller als verschiedene Jacken für jeden Einsatzzweck.

Tipp #2: Kaufe deine Landkarten und Reiseführer Zuhause

Reiseführer und Landkarten solltest du immer schon zu Hause kaufen. Dort hast du aufgrund der großen Auswahl auf Amazon und Co zwar die Qual der Wahl, kannst dich aber dafür auch an einen perfekten und gut recherchierten Reiseführer halten. Direkt vor Ort die die Auswahl in der Regel deutlich kleiner.

Tipp #3: Kaufe auch deinen Reiseadapter bereits in der Heimat!

Viele Urlauben verzichten häufig auch darauf sich einen Adapter bereits daheim zuzulegen – da es in der Regel auch im Urlaubsland genügend Auswahl gibt.

Dies ist aber alles andere als ratsam! Denn je nach Region herrschen oft vollkommen unterschiedliche Bedingungen im Stromnetz vor und ein schlecht verarbeiteter Steckdosenadapter kann im Extremfall sogar dafür sorgen, dass der teure Laptop aufgrund zu hoher Spannung nicht mehr zu gebrauchen ist. Zudem sind viele No-Name Produkte sicherheitstechnisch fragwürdig.

Steckdosen in anderen Ländern
Die Unterschiede zwischen den Stromnetzen weltweit können für viele Reisende zum Problem werden.

Daher solltest du am besten schon vor der Abreise überprüfen, ob du im Urlaubsland einen Reiseadapter benötigst. Achte beim Kauf darauf, dass der Adapter TÜV geprüft ist – dann kann eigentlich nichts mehr passieren! Ein guter Tipp sind Produkte vom Schweizer Hersteller Skross.

Tipp #4: Kümmere dich um deine Gesundheit!

Dieser Tipp versteht sich eigentlich von selbst. Für gewöhnlich sagt einem bereits der Hausverstand, dass man bei Reisen in manche Länder auch in Sachen Gesundheit vorsichtig sein soll.

Konkret bedeutet das, dass du dich bereits vor der Reise gründlich durchchecken lässt und dich gegebenenfalls gegen bestimmte Krankheiten impfen lässt.

Zudem solltest du auch benötigte Medikamente (sofern erlaubt) in ausreichenden Mengen mitführen. Die medizinische Versorgung ist nicht überall so gut wie in Mitteleuropa und nicht jedes Medikament ist überall erhältlich.