Sehenswürdigkeiten Serfaus Fiss Ladis

Sehenswürdigkeiten in Serfaus-Fiss-Ladis

Ski fahren und Snowboarden im Winter und die Kinder genießen die rasanten Fahrten auf den Rodelbahnen. Im Sommer geht es auf Wanderungen und die Gäste haben Spaß in den Abenteuer- und Funparks in der Region.

Doch neben den offensichtlichen Attraktionen gibt es in der Region auch andere Attraktionen: die Sehenswürdigkeiten in Serfaus-Fiss-Ladis, die entweder auf einem Tagesausflug oder während einer Wanderung besichtigt werden können und sollten.

Das Archäologie-Museum Refugium in St. Zeno

Jeder, der etwas über die Geschichte und die Entwicklung von Serfaus erfahren möchte, der sollte sich in das Archäologie-Museum Refugium in St. Zeno begeben. Hier lernt der Gast alles Wichtige über Serfaus von damals bis heute.

Burg Laudegg in Ladis

Alleine die Lage der Burg, welche sich auf einem Felsen aus kristallinem Schiefer befindet, macht eine Besichtigung der Gegend schon zu einem Muss. Eindrucksvoll steht die Wohnburg aus dem frühen Mittelalter auf dem Felsen und zeugt von vergangenen Zeiten.

Die Erdpyramiden in Serfaus

Es ist keine Überraschung, dass die auf natürliche Weise entstandenen Erdpyramiden am Westende von Serfaus zu einem Naturdenkmal erklärt worden sind. Auf beeindruckende Weise wird dem Besucher hier klar, zu welchen Wundern unsere Natur fähig ist. Die Erdpyramiden von Serfaus gehören in jede Planung für einen Urlaub in die Region.

Die Galerie am Kirchplatz in Fiss

Kunstfreunde sollten einen Abstecher in die Galerie am Kirchplatz in Fiss mit einplanen. Hier finden sich zahlreiche Werke unterschiedlicher Künstler. Zum Kauf stehen hier Arbeiten von heimischen Künstlern zur Auswahl.

Das Kriegerdenkmal in Fiss

Freunde der Architektur und der Geschichte sollten das 1928 fertiggestellte Kriegerdenkmal in Fiss besuchen. Der eindrucksvolle, achteckige Bau wurde aus geriebenem Kalkputz erbaut.

Das Museum s’Paules und s’Seppls Haus in Fiss

Sie möchten wissen, wie „in alten Zeiten“ auf einem Hof in der Region gelebt und gearbeitet wurde? Dann besichtigen Sie das restaurierte Museum s’Paules und s’Seppls Haus in Fiss.

Die Pestkapelle Muiren in Serfaus

Um das Jahr 1634 wütete in Serfaus „der Schwarze Tod“. Die Pest raffte viele Menschenleben dahin. Nach drei Jahren des Leidens war die Pest fort und zum Dank dafür wurde die Pestkapelle Muiren in Serfaus erreichtet.

Das Serfauser Lauser Museum in Tösens

Auch das Serfauser Lauser Museum in Tösenes enthält viele geschichtsträchtige Ausstellungsstücke zum Leben in der Region vor langer Zeit. Der Mittelpunkt der Ausstellung sind die landwirtschaftlichen Geräte aus längst vergangenen Zeiten.

Hier nicht aufgeführt sind die vielen Kapellen und Kirchen, welche in der Region immer einen Abstecher wert sind. Lernen Sie die Geschichte von Serfaus-Fiss-Ladis kennen, bei Ihren Wanderungen und Ausflügen während Ihres Urlaubs.

Winter-Events Achensee

Winter-Events und Veranstaltungen am Achensee

Ebenso der Winter hat rund um den Achensee einfach mehr zu bieten. Wenn Skifahrer und Snowboarder die Pisten und Loipen unsicher machen und Winterwanderer die klare Luft genießen, planen und organisieren die Einwohner am See Veranstaltungen und Events, die für mehr als nur eine kleine Abwechslung sorgen.

Die Winter-Events und Veranstaltungen am Achensee

Beginnen wir mit der Adventszeit. Denn die Region am Achensee hat einen ganz besonderen Adventskalender zu dieser Zeit zu bieten. In Steinberg am Rofan ist nämlich das gesamte Dorf für die Zeitmessung bis Heiligabend verantwortlich. Jeden Tag wird hier ein einzelnes Haus voll beleuchtet um die Tage zu zählen, bis das Christkind kommt.

Doch der Advent hat am Achensee noch vielmehr zu bieten. In Pertisau wird der Adventsmarkt eröffnet, die Achenseeschifffahrt lädt zur Seeweihnacht und in Achenkirch lädt der Sixenhof dazu ein, bei der Tiroler Bergweihnacht eine Weihnachtskrippe mit lebenden Tieren zu bestaunen.

Nicht zuletzt heißt es aufgepasst für alle Kinder, die im vergangenen Jahr nicht artig waren. Denn am 5. Dezember begeben sich die Perchten und Krampusse beim Teuflischen Advent auf die Straße, um sie vor weiteren „Untaten“ zu warnen.

Profi-Veranstaltungen, Schwimmen für Hartgesottene und Volkslauf

Der Achensee Rofanaufstieg ist ein Klassiker bei den Skitourengehern. Bei Wettkampf-Skibergsteigen zeigt sich, wer das Zeug zum Sieger hat. Diese Veranstaltung fällt in der Regel in die letzten Wochen des Monats Januar.

Das Silvesterschwimmen am Achensee ist sicherlich keine Veranstaltung für „Warmduscher“. Am Silvestertag geht es nämlich in den eiskalten Achensee. 25 Meter müssen geschwommen werden, um am Eisberg die Glock zu läuten. 25 Meter? Ach ja – Sie müssen natürlich auch die 25 Meter wieder im kalten See zurückschwimmen …Den Teilnehmern steht nach dem kalten Weg durch das Wasser eine Sauna zum Aufwärmen zur Verfügung.

Die Langläufer werden seit 2006 bei der im Januar stattfindenden Raiffeisen-Steinöl-Trophy bedient. 15 Kilometer oder 30 Kilometer stehen zu Wahl. Kinder können währenddessen beim Mini-Achenseelauf schon einmal üben, ob sie irgendwann fit für die Raiffeisen-Steinöl-Trophy sind.

Der Achensee 3-Täler-Lauf ist eine Veranstaltung für alle. Zur Auswahl steht Skating (11 Kilometer oder 22 Kilometer) oder Klassisch (10 Kilometer oder 24 Kilometer). Jeder Teilnehmer hier gehört zu den Gewinnern dieser Veranstaltung, die im Februar stattfindet.

Im Winter werden unterschiedliche Winterwanderungen organisiert und durchgeführt. Hier findet sich für jeden die richtige Tour. Für Informationen dazu fragen Sie am besten direkt in Ihrem Hotel, wo Ihnen zudem garantiert noch der eine oder andere Tipp mehr gegeben wird.

Sommerurlaub am Achensee

Wie verbringe ich meinen Sommerurlaub am Achensee?

Ein Urlaub im Sommer am Achensee bedeutet jede Menge erholsame, interessante und auch spannende Aktivitäten. Ob Tauchsport, Mountain-Biken, Segeln oder Surfen. Selbst wer bis dato gedacht hat, das Wanderungen langweilig sind der irrt. Denn Wanderungen durch die Region am Achensee und dem Rofan- und dem Karwendelgebirge bergen allerlei faszinierende Eindrücke. Was bietet der Achensee und die Region an Aktivitäten im Sommer?

Segeln, Tauchen, Surfen und Fischen

Schauen wir als Erstes auf den Achensee selbst, mit seinem kristallklaren Wasser, welches fast über Trinkwasserqualität verfügt. Neben der Achensee-Schifffahrt, die auf dem See verkehrt offeriert der See eine ganze Reihe an Aktivitäten. Segler und Surfer werden aufgrund der guten Winde auf dem Achensee voll auf ihre Kosten kommen.

Aber auch die Taucher und die Angler finden hier reichlich Gelegenheit, ihrem Hobby „unter der Wasseroberfläche“ nachzukommen. In diesem Zusammenhang sollten natürlich auch nicht die Badegäste vergessen werden, die an vielen Stellen am See die Chance auf etwas Erfrischung haben.

Wandern durch die Natur

Rund 500 Kilometer Wanderwege stehen in der Region rund um den Achensee zur Verfügung. Die Wanderwege sind bestens gepflegt und natürlich auf gekennzeichnet. Sie führen zum Teil über die Berge, durch die Täler oder auch rund um den Achensee. Wetten, dass Sie auf Ihrer Wandertour das eine oder andere unvergessliche Erlebnis haben werden?

Selbstverständlich gibt es am Achensee Wanderwege für alle – ob Nordic Walker, Spaziergänger (auf einigen Wegen sogar mit Kinderwagen) oder Wander-Profi. Sie alle werden es genießen die Natur am Achensee kennenzulernen.

Klettern im Rofan- und Karwendelgebirge

Was wäre ein Gebirge ohne die Möglichkeit zu klettern? Im Rofan- und im Karwendelgebirge finden sich zahlreiche Möglichkeiten zum Klettern. Rund 250 Sportkletterouten werden geboten.

Auch hier gilt: egal, ob der Anfänger sich im Klettern ausprobieren möchte oder der Profi eine herausfordernde Tour sucht. Es wird einfach alles geboten.

Gleitschirmfliegen am Achensee

Wer hoch hinaus will bei seinem Urlaub am Achensee kann dies nicht nur beim Klettern. Die Region um den Achensee bietet ebenso die Möglichkeit zuerst hinauf und dann hinunter zukommen. Und zwar beim Paragleiten am Achensee. Es stehen insgesamt vier Starplätze in Achenkirch, am Rofan und in Pertisau zur Verfügung. Trauen Sie sich der „König der Lüfte“ zu werden?

Das Hotel Bergland im Pertisau bietet direkt einen Landeplatz direkt am Feld vor dem Gastgarten. Wer also die Sonne dort genießt, kann zudem die halsbrecherischen Landungen beobachten.

Noch mehr Aktivitäten im Sommer

Sollte das immer noch nicht genug sein, dann probieren Sie doch einfach einmal den Airrofan Skyglider aus, mit dem Sie mit bis zu 80 km/h in die Tiefe rauschen. Übrigens wird für Kinder ebenso ein interessantes und spannendes Wochenprogramm geboten.